Zitate

"Es ist, als hätten der Wind alle Zeit der Welt, um uns mit tausend kleinen Sandkörnern zu umarmen und das Herz ganz sanft zu streicheln, damit es heilen kann."

aus: Wie malt man das Meer? Vielleicht indem man darin badet.

"Paradoxien stärkten meinen Geist und suchten nach Luft, die aus mehr bestand als vermessenen Atomen."


aus: Für Andersdenker, Augenblicker, Zeitverschenker

"Ihr [Leser] seid meine Zukunft, ich eure Gegenwart, die wiederum meine Vergangenheit ist. So lebt ihr und ich in unterschiedlichen Zeiten und nur unsere Phantasie kann den Versuch wagen, diese Zeiten zu überbrücken."

aus: Am Morgen fliegen die Tauben

"Wer genau weiß, was er sucht, der hat es schon längst gefunden."

aus: Am Morgen fliegen die Tauben

"Es ist nicht entweder Bindung oder Freiheit. Ich glaube, vielmehr ist es so, dass du von beidem viel oder von beidem wenig hast."

aus: Wie malt man das Meer? Vielleicht indem man darin badet.

"Klar, das Dealen mit dem Universum ist ein gefährliches Unterfangen. Man kann nie wissen, ob man für oder gegen sich selbst spielt."

aus: Am Morgen fliegen die Tauben

Zur Autorin

Katharina Wolter

Team




Katharina Wolter, Jahrgang 1982, lebt derzeit in Bayern und arbeitet dort als Kreativtherapeutin in einer psychosomatischen Klinik. Das zwischenmenschliche Miteinander, Beziehungskonstellation und Entwicklungsprozesse faszinieren sie derart, dass diese Themen sich immer wieder in ihren Texten und Büchern spiegeln.

Nach erfolgreichem Abschluss ihres Germanistik Studiums in 2011 wanderte Wolter nach Spanien aus, um dort in der deutschen Jugendauslandshilfe zu arbeiten, machte nebenbei eine Ausbildung in Transpersonaler Psychologie und verfasste ihren ersten Roman "The Fall of the Beech" (2017). Zwei Jahre später folgte dann der erste Roman in deutscher Sprache "Am Morgen fliegen die Tauben (2019).

Neben dem Schreiben begeistert sich Wolter für diverse Arten des kreativen Ausdrucks wie Malerei, Musik und Performance. Bereits während ihres Studiums arbeitete sie als Leitende von Schreibwerkstätten und disziplinübergreifenden Kunst- und Theaterprojekten wie beispielsweise dem Projekt "Kreatives Schreiben und Skulpturen" (2011/2012), dem Tanztheaterprojekt "Worte in Bewegung" (2011) oder den Literarischen Schreibnächten (2010/2011).





Veröffentlichungen

Wolter, Katharina: The Fall of the Beech : A Holotropic Journey. Hamburg: Tredition, 2017.

Wolter, Katharina: KörperIch. In: Kultextur. Onlinezeitschrift: http://kultextur.de/koerperich, 2013.

Wolter, Katharina: Schwarze Oliven. In: Kultextur. Onlinezeitschrift: http://kultextur.de/schwarze-oliven, 2012.

Wolter, Katharina: Drei Stunden für Jana. In: Kultextur. Onlinezeitschrift: http://kultextur.de/drei-stunden-fuer-jana, 2012.

Brauckhoff, Ina/ Wahl, Anne/ Woitkowski, Felix/ Wolter, Katharina: Schreibprozesse im kollaborativen Schreiben. In: Berning, Johannes (Hrg.): Textwissen und Schreibbewusstsein: Beiträge aus Forschung und Praxis. LIT Verlag, 2011.

Wolter, Katharina: Parkgebanken. In: Heinrich, Andrea (Hrg.): Erfüllte Träume. Anthologie der Wettbwerbsbeiträge. Norderstedt: Books on Demand GmbH, 2009. S. 34

Wolter, Katharina: Keine Moldau No.9 e-Moll, sondern die Donau in 9 Gedanken - Dur. In: Kulturgemeinschaft der Kreis (Hrg.): Alle schreiben Donau anders.... Wien: Edition "Musagetes", 2007. S. 8-13.

Wolter, Katharina: Auf einmal. In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (Hrg.): Ausgewählte Werke 10. Gräfelfing: Realis Verlag GmbH, 2007.

Wolter, Katharina: Weiße warme Schneeflocken. In: Jokers Gedichte- Datenbank: http://www.jokers.de/weisse-warme-schneeflocken/index.html?p=poem.show&id=32162, 2007.

Wolter, Katharina: Nie für immer? In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (Hrg.): Ausgewählte Werke 9. Gräfelfing: Realis Verlag GmbH, 2006.

Wolter, Katharina: Gefrorene Kraft. In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte (Hrg.): Ausgewählte Werke 8. Gräfelfing: Realis Verlag GmbH, 2005.





Schön, von Dir zu lesen!

Hier kannst Du eine Nachricht hinterlassen.